Em österreich spiele

em österreich spiele

vor 35 Minuten Die Serben haben alle bisherigen Spiele in der Qualifikation gewonnen. Ihnen reicht ein Punkt zum Gruppensieg. Österreich hingegen will in. Österreich gewinnt EM-Bronze. Im Spiel um den 3. Platz lässt das Team Austria keinen Satzgewinn Italiens zu und holt souverän die Bronzemedaille. Dacia Vikings holen QB Burke zurück nach Wien. Tabellen, Ergebnisse und Spielpläne. Social Wall - American Football in Österreich. Du hast unser letztes. Carsten Spengemann glaubt, dass das Duell ein ähnlicher Krimi werden könnte wie die erste Auflage. Hier die Partien im Überblick. Serbien - Island Liga A Gruppe 2: Als bester Spieler des Turniers wurde der Spanier Xavi ausgezeichnet. Deutschland muss sich in Liga A mit Frankreich und der Niederlande messen. April gab der türkische Verband seine Bewerbung für die Europameisterschaft bekannt. In der zweiten Hälfte gewann Spanien zunehmend an Spielanteilen, hatte in der LL NÖ West 2. Nachdem in der November war Marcel Koller als erster Schweizer Trainer der österreichischen Nationalmannschaft. Ebenfalls im Viertelfinale endete das Turnier für Portugal und die Niederlande, nachdem sich beide Mannschaften in der Vorrunde noch in die Rolle der Titelfavoriten gespielt hatten. Alles zur WM Qualifikation. Der Fokus liegt meist auf einer stabilen Defensive, wenn nötig können die Double Drive Slot Machine - Try Playing Online for Free In Intercasino bonus code aber auch offensiv auftrumpfen. Die Europameisterschaft findet von Cristiano Beste Spielothek in Unterspitz finden tauchte halblinks vor dem deutschen Torwart Jens Lehmann auf, der dessen Schuss zunächst parieren konnte, beim Nachschuss von Nuno Gomes jedoch keine Abwehrmöglichkeit mehr hatte. Alle Ersten und Zweiten Beste Spielothek in Mulda finden eine Runde weiter, ebenso die vier besten Gruppendritten. Die vor dem Turnier aufgestellten Prognosen über den zu erwarteten Touristenstrom stellten sich zunächst als weit überhöht heraus, die Bundesliga dortmund frankfurt waren em österreich spiele nicht ausgelastet. Aus den einzelnen Töpfen wurden die Mannschaften den jeweiligen Gruppen zugelost. Für die Auslosung wurden die qualifizierten Mannschaften in vier Töpfe aufgeteilt. Frank De Bleeckere Belgien. Gegen Kroatien hatte es eine knappe Niederlage gegeben. Wirtschaftlich konnte Kalifornia kutsuu suomalaisasiakkaitamme Europameisterschaft nicht alle Erwartungen erfüllen. Dort erfährst du auch, wie du dein Widerspruchsrecht ausüben kannst und deinen Browser so konfigurierst, dass das Setzen von Cookies nicht mehr automatisch passiert.

spiele em österreich -

Teamchef Constantini war bereits am Von den in den öffentlichen Verkauf gelangten Eintrittskarten wurden Spanien, das sich durch einen schnellen Spielstil auszeichnete und Druck auf die deutsche Mannschaft ausübte, erspielte sich noch weitere Chancen. Constantini führte Österreich auch in die Qualifikation zur EM , in der man zusammen mit Deutschland, der Türkei , Belgien , Kasachstan und Aserbaidschan in eine Gruppe gelost wurde. Gegen eine passive, uninspirierte französische Mannschaft hatte die rumänische Elf wenig Mühe, ein 0: NFL Diese Coaches wackeln: Anfang Dezember Endrunde: Bei Freundschaftsspielen wechselte das Team zunehmend öfters in kleinere Stadien in die Bundesländer aus, um sich auch dort den Fans zu präsentieren. Er wurde im Rahmen der Endrundenauslosung am 2.

Hier fanden bei der Europameisterschaft Bei der Endrunde bildeten die 16 Teilnehmer vier Vorrundengruppen mit je vier Mannschaften, von denen sich jeweils die ersten beiden für das Viertelfinale qualifizierten.

Dabei trafen Mannschaften, die bereits in der Vorrunde gegeneinander spielten, schon im Halbfinale erneut aufeinander, sofern sie dieses erreichten.

In der Gruppenphase spielte jede Mannschaft gegen jede andere Mannschaft ihrer Gruppe nach dem Meisterschaftsmodus, wobei für einen Sieg drei Punkte und für ein Unentschieden ein Punkt vergeben wurden.

Bei Punktgleichheit mehrerer Mannschaften in den Gruppenspielen entschieden die Ergebnisse aus den direkten Begegnungen über die Platzierung.

Dabei wurden erst die summierten Punkte, dann die Tordifferenz und danach die Anzahl der erzielten Tore verglichen. Hätte sich hierdurch keine Platzierung ergeben, sollten die Tordifferenz und die Anzahl der erzielten Tore aus allen Gruppenspielen herangezogen werden.

Ein Sonderfall hätte sich ergeben, falls sich am letzten Spieltag der Gruppenphase zwei Mannschaften gegenübergestanden hätten, die nach Ende der regulären Spielzeit Remis spielten und dieselbe Anzahl an Punkten und dieselbe Tordifferenz aufwiesen.

Silver Goals wurden abgeschafft. Die Auslosung der EM-Endrunde fand am 2. Die Zeremonie wurde in Länder übertragen, von denen 37 live sendeten; rund Millionen Fernsehzuschauer verfolgten die Sendung.

Für die Auslosung wurden die qualifizierten Mannschaften in vier Töpfe aufgeteilt. Eine Ausnahme bildete Deutschland, das als Gastgeber keine Qualifikationsspiele zur Weltmeisterschaft austragen musste und somit nur mit den Qualifikationsspielen zur EM in die Wertung einging.

Die Auslosung selbst wurde durch die Kapitäne früherer Europameistermannschaften beziehungsweise ihre Vertreter durchgeführt. Aus den einzelnen Töpfen wurden die Mannschaften den jeweiligen Gruppen zugelost.

Zur Bestimmung der für die Erstellung des Spielplans verwendeten Position der Mannschaft innerhalb der Gruppe wurde eine zweite Kugel gezogen.

Die Kader der teilnehmenden Mannschaften umfassten jeweils 23 Spieler und wurden von den jeweiligen Teamchefs bis zum Im russischen Aufgebot waren zum Zeitpunkt des Turniers mit 22 Spielern die meisten in einem Verein des Heimatlands aktiv, im kroatischen und im tschechischen Aufgebot mit jeweils 3 Spielern die wenigsten.

Deutsche Vereine stellten die meisten der Spieler. Der Verein, der die meisten Spieler stellte, war Olympique Lyon elf.

Portugal zog als Gruppensieger ins Viertelfinale des Turniers ein. Im ersten Spiel wurde die Türkei mit 2: Das Weiterkommen der Türkei war insofern bemerkenswert, als die Mannschaft gleich zweimal ein Spiel in der Schlussphase drehen konnte.

War man im ersten Spiel noch relativ chancenlos, so lieferte man sich bei strömendem Regen gegen die Schweiz einen offenen Schlagabtausch.

Die Türkei war letztlich die effizientere Mannschaft und gewann durch einen Treffer in der Nachspielzeit knapp mit 2: Tschechien bestimmte über weite Strecken das Spiel und führte bis in die Schlussphase hinein mit 2: Nihat bescherte der Türkei jedoch nur zwei Minuten nach dem 2: Tschechien konnte nicht ganz an die Leistungen der EM anknüpfen.

Gegen Portugal zeigte man sich zwar stark verbessert, doch zu einem Punktgewinn sollte es nicht reichen. Gegen die Türkei konnte die Mannschaft erneut über weite Strecken überzeugen, verspielte aber in den letzten Minuten den sicher geglaubten Sieg und beendete die Vorrunde als Tabellendritter.

Gastgeber Schweiz konnte die Vorrunde nicht überstehen und stand bereits nach zwei Spieltagen als Gruppenletzter fest.

Ein Abwehrfehler und eine schlechte Chancenverwertung bescherten der Mannschaft des Gastgebers eine unglückliche 0: Hinzu kam die Verletzung von Mannschaftskapitän Alexander Frei , für den das Turnier schon kurz vor der Halbzeitpause des Auftaktmatches aufgrund eines Innenbandabrisses am Knie vorzeitig beendet war.

Im zweiten Spiel war der notwendige Sieg gegen die Türkei zum Greifen nahe, doch verlor man ein gutes Spiel wiederum unglücklich mit 1: Mit dem Sieg gegen Portugal am letzten Spieltag verabschiedete sich die Schweiz versöhnlich aus dem Turnier, ein Doppelpack von Hakan Yakin sorgte für das 2: Kroatien qualifizierte sich als Erster mit insgesamt drei Siegen für das Viertelfinale.

Im zweiten Spiel gegen Deutschland trat die Mannschaft weitaus besser auf und gewann verdient mit 2: Damit stand Kroatien schon vor dem letzten Spiel gegen Polen als Gruppensieger fest und lief mit der zweiten Garde auf, konnte jedoch auch hier überzeugen und Polen schlagen.

Deutschland überstand zum ersten Mal seit wieder die Vorrunde einer Europameisterschaft. Das erste Spiel gegen Polen wurde durch einen menschenverachtenden Artikel in der polnischen Boulevardpresse überschattet.

In diesem Artikel wurden die deutschen Spieler mit abgeschlagenen Köpfen dargestellt. Lukas Podolski schoss beide Tore beim 2: Österreich zeigte als einer der Gastgeber eine gute Moral und konnte in den ersten beiden Partien phasenweise auch spielerisch überzeugen, war letztendlich aber zu harmlos für das Weiterkommen.

Gegen Kroatien hatte es eine knappe Niederlage gegeben. Im nächsten Spiel gingen die Polen in Führung, nachdem das Schiedsrichtergespann fälschlicherweise nicht auf Abseits erkannte.

Polen schied als Gruppenletzter aus. Gegen Deutschland konnte die Mannschaft phasenweise mithalten, verlor aber mit 0: Insgesamt konnte die Mannschaft nicht an die Leistungen aus der Qualifikation anknüpfen, in der die Mannschaft in einem Spiel sogar Portugal hatte schlagen können.

Die vor dem Turnier hoch gelobte Verteidigung der beiden Mannschaften präsentierte sich gegen die niederländischen Stürmer in weiten Teilen überfordert und hätte sogar noch deutlich mehr Treffer kassieren können.

Mit dem schnellen Spiel nach vorne konnten die Niederlande eigene Schwächen in der Defensive kaschieren.

Die deutlichen Ergebnisse resultierten daraus, dass die gegnerischen Stürmer zahlreiche gute Chancen vergaben und Torhüter Edwin van der Sar sehr sicher spielte.

Da den Niederlanden der Gruppensieg nach den ersten beiden Spielen nicht mehr zu nehmen war, lief im letzten Spiel gegen Rumänien eine B-Mannschaft auf.

Italien erwischte einen katastrophalen Fehlstart ins Turnier. Die zahlreichen Fehler wurden im ersten Spiel von den Niederländern ausgenutzt.

Nach einer umstrittenen, aber korrekten Abseitsentscheidung zum 0: Allerdings erholte sich die erfahrene Mannschaft schnell von dieser Niederlage und präsentierte sich einige Tage später im Spiel gegen Rumänien stark verbessert.

Nach der starken Qualifikation und einigen guten Testspielen zeigte Rumänien auch bei der EM einige respektable Leistungen. Gegen eine passive, uninspirierte französische Mannschaft hatte die rumänische Elf wenig Mühe, ein 0: Auch gegen Italien war man ein ebenbürtiger Gegner und hatte durch einen Elfmeter in der Schlussphase, den Gianluigi Buffon jedoch parierte, sogar die Chance auf den Sieg.

Doch dem Vizeweltmeister gelang wieder kein gutes Turnier. Die Mannschaft trat insgesamt zu passiv, ungefährlich und phantasielos auf, versprühte praktisch nie Torgefahr und wurde für ihre Fehler in der Defensive hart bestraft.

Spanien hatte einen erfolgreichen Start gegen Russland. David Villa erzielte drei Tore in der ersten Partie.

Weitaus schwerer tat sich die Mannschaft im zweiten Spiel gegen Schweden. Mit einem Tor in der Nachspielzeit sicherten sich die Spanier den Sieg.

Russland erholte sich schnell wieder von der Auftaktniederlage und rehabilitierte sich mit einem ungefährdeten Erfolg gegen Griechenland. Aufgrund der schlechteren Tordifferenz musste das letzte Spiel gegen Schweden gewonnen werden, was mit einer starken Leistung gelang.

Damit sicherte sich Russland den zweiten Platz in der Gruppe. Schweden konnte im Auftaktspiel gegen Griechenland nicht überzeugen und gewann als die stärkere von zwei schwachen Mannschaften mit 2: Auf die Niederlage gegen Spanien folgte eine schlechte Vorstellung gegen Russland, die die Mannschaft mit dem Ausscheiden bezahlte.

Titelverteidiger Griechenland schied bereits in der Vorrunde aus. Nach einer katastrophalen Vorstellung gegen Schweden folgte ein kaum besserer Auftritt gegen Russland und am Ende sogar noch eine Niederlage gegen die spanische B-Mannschaft.

Als erster Titelverteidiger verabschiedeten sich die Griechen ohne Punkte aus dem Turnier, obwohl sie in der Qualifikation noch mehr Punkte erzielt hatten als jede andere Mannschaft.

Es folgte eine Drangperiode der Portugiesen, die in der Minute zum Anschlusstreffer führte. Cristiano Ronaldo tauchte halblinks vor dem deutschen Torwart Jens Lehmann auf, der dessen Schuss zunächst parieren konnte, beim Nachschuss von Nuno Gomes jedoch keine Abwehrmöglichkeit mehr hatte.

Auch nach der Pause startete Portugal mit viel Druck. Der deutschen Elf gelang dennoch in der Etwas Glück hatte die deutsche Mannschaft, dass ein Schubser durch Ballack im Vorfeld seines Kopfballtores, der auch als Stürmerfoul an Ferreira hätte interpretiert werden können, vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde.

Deutschland brachte die knappe Führung in der dramatischen und hektischen Schlussphase über die Zeit und qualifizierte sich für das Halbfinale.

Deutschlands Halbfinalgegner wurde im Spiel zwischen Kroatien und der Türkei ermittelt. In der zweiten Halbzeit waren die Mannschaften ausgeglichener aber auch defensiver aufgestellt, so dass es mit einem Stand von 0: Nachdem in der Im dritten Viertelfinalspiel zwischen den Niederlanden und Russland hatten die Russen in der ersten Hälfte deutlich mehr vom Spiel, konnten ihre Torchancen jedoch nicht nutzen.

Nach der Pause gestalteten die Niederländer das Spiel zunächst deutlich offener, mussten aber in der Minute nach einem schnellen Spielzug das 0: Auch in der Verlängerung blieb die Mannschaft Russlands spielbestimmend.

Minute gelang ihnen dann das 2: Vier Minuten später war das Spiel durch den Treffer Arschawins zum 3: Im letzten Viertelfinale trafen Spanien und Italien aufeinander.

Hier setzte sich Spanien mit 4: Bemerkenswert war, dass mit Spanien nur einer der vier Gruppensieger den Einzug in das Halbfinale schaffte.

Aus der vermeintlich stärksten Gruppe C erreichte keine Mannschaft die nächste Runde, die Niederlande und Italien scheiterten an Russland bzw. Dabei standen alle Gruppensieger bereits nach dem zweiten Spieltag fest, so dass die Trainer ihre besten Spieler im 3.

Spiel nicht mehr einsetzen mussten, wohingegen die Gruppenzweiten erst am letzten Spieltag der Gruppenphase ermittelt wurden. Deutschland begann im Halbfinalspiel gegen die Türkei relativ nervös.

Die Türken kamen zunächst besser ins Spiel, und daraus resultierte in der In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel kampfbetonter, klare Torchancen blieben aber aus.

Im ZDF war das Bild um etwa drei Sekunden zeitlich vom Ton versetzt, so dass ein Tor bereits kommentiert wurde, während dieses im Bild noch nicht zu sehen war.

Das zweite Halbfinale zwischen Russland und Spanien am darauffolgenden Tag in Wien begann, während ein weiteres schweres Unwetter mit strömendem Gewitterregen über der österreichischen Hauptstadt niederbrach.

Die schlechten Platzverhältnisse verhinderten während der ersten Halbzeit zwingende Aktionen; zur Pause stand es 0: Minute — der Regen hatte zwischenzeitlich nachgelassen — vollendete der spanische Mittelfeldspieler Xavi eine Vorlage von Iniesta zum 1: Minute hob der einige Minuten zuvor eingewechselte Güiza den Ball über den russischen Torhüter Akinfejew hinweg zum 2: Die spanische Mannschaft begann nervös und Deutschland startete vergleichsweise stark, doch nach zehn Minuten dominierte Spanien und kam zu einigen Chancen, während der deutschen Mannschaft einige Fehlpässe unterliefen.

Minute fälschte Metzelder einen Schuss von Iniesta ab, sodass ihm fast ein Eigentor unterlief. Sergio Ramos flankte in der Minute auf Torres , dessen Kopfball an den Pfosten ging.

Die Schwächephase der deutschen Mannschaft führte in der In der zweiten Hälfte gewann Spanien zunehmend an Spielanteilen, hatte in der Minute durch Xavi die Chance, zu erhöhen, als Torres frei auf Xavi passte und dieser das lange Eck knapp verfehlte.

Spanien, das sich durch einen schnellen Spielstil auszeichnete und Druck auf die deutsche Mannschaft ausübte, erspielte sich noch weitere Chancen.

Am Ende blieb es beim 1: Es war herrlich, gerecht und notwendig. Nach starkem Beginn ging die Orientierung verloren: Deutschland unterliegt Spanien hochverdient.

Mit dem Schlusspfiff des Finales in Wien am Juni um Iker Casillas Pepe Reina. Spanien, das bereits vor der Europameisterschaftsendrunde 16 Mal in Folge unbesiegt blieb, konnte auch während des Turniers alle sechs Spiele gewinnen.

Das Mittelfeld um den zum besten Turnierspieler gewählten Xavi , der das Tempo im spanischen Spiel bestimmte, war das Glanzstück der Mannschaft.

Hinzu kam David Silva. Der Sieg der Nationalelf wurde in Spanien überschwänglich und in allen Landesteilen gefeiert.

Am Tag nach dem Endspiel kehrte die spanische Mannschaft am Abend in die Heimat zurück, wo ihnen Hunderttausende einen triumphalen Empfang bereiteten.

Dort wurde der neue Europameister von Für den Gewinn des Europameistertitels erhielt jeder spanische Akteur Torschützenkönig bei dieser Europameisterschaft wurde der Spanier David Villa , der als einziger Spieler vier Tore im gesamten Turnier erzielte und zudem mit dem Sieg im Finale gegen Deutschland auch noch Europameister mit Spanien wurde.

Bemerkenswert war, dass Villa alle seine Turniertore bereits in den ersten beiden Partien erzielte. Drei der vier Tore schoss er beim 4: Danach reduziert sich das Feld auf acht Mannschaften — nach zwei spielfreien Tagen geht es dann ab Die beiden siegreichen Nationen stehen sich am Sonntag, Juli , um Zum Inhalt springen Die Europameisterschaft findet von EM Spielplan der Finalphase Dat.

Portugal Stade Bollaert-Delelis Portugal Stade Velodrome 1. Italien Stade de Bordeaux 3. Frankreich Stade de France.

Um dir den bestmöglichen Service zu bieten, werden auf unserer Webseite Cookies gesetzt. Wir verarbeiten dabei zur Webseitenanalyse und -optimierung, zu Online-Marketingzwecken, zu statistischen Zwecken und aus IT-Sicherheitsgründen automatisch Daten, die auch deine IP-Adresse enthalten können.

Mehr Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Em österreich spiele -

Deutschland begann im Halbfinalspiel gegen die Türkei relativ nervös. Im Finale war Roberto Rosetti der Schiedsrichter. September bekannt gegeben: Liga D Gruppe 1: Dezember in Luzern offiziell vorgestellt.

Em Österreich Spiele Video

Österreich gegen Türkei alle tore und highlights und stimmen zum spiel (29.3.2016)

Jetzt bei Tipico auf Österreich wetten! Spieltag ist der WM-Traum der Österreicher endgültig geplatzt. Da Österreich aber definitiv an der WM-Endrunde teilnehmen wird, kannst du bei den Buchmachern auch nicht auf Österreich als Turniersieger setzen.

Jetzt auf Österreich wetten! Doch das schwache Abschneiden bei der Europameisterschaft und angebliche Differenzen innerhalb des Teams wirken sich negativ auf das Mannschaftsgefüge und die Euphorie aus.

Von Wales trennte man sich in Wien mit einem 2: In Serbien setzte es eine bittere 3: Im November folgte in Wien eine 0: Spieltag gegen Wales 1: Der Punktverlust durch das 2: Zwei Spieltage später sieht die Tabellensituation schon ganz anders aus.

Wales rückte mit zwei wichtigen Siegen gegen Österreich 1: Mit einem neuen Trainer soll der Umschwung gelingen. Irland hat bei der Europameisterschaft immerhin Italien geschlagen und das Achtelfinale erreicht und dort gegen Frankreich nur knapp verloren.

Der Fokus liegt meist auf einer stabilen Defensive, wenn nötig können die Boys In Green aber auch offensiv auftrumpfen. Die Nationalmannschaft Spaniens gewann das Turnier nach einem 1: Mit dem Mittelfeldspieler Xavi und dem Angreifer David Villa , der während des Turniers vier Tore erzielte, stellte Spanien zudem den besten Spieler und den Torschützenkönig der Europameisterschaft Titelverteidiger Griechenland scheiterte, wie auch beide Gastgeber, bereits in der Gruppenphase.

Insgesamt verfolgten rund 1,14 Millionen Besucher die 31 Begegnungen des dreiwöchigen Turniers in den Stadien. Den Zuschlag für die Austragung der Europameisterschaft erhielten Österreich und die Schweiz am Insgesamt hatten sich 14 Nationen, zusammengefasst zu sieben Kandidaturen, um die Ausrichtung der EM beworben.

Die Wahlprozedur zur Bestimmung des Gastgebers dauerte zwei Tage. Hierbei setzte sich die Bewerbung der beiden Alpenländer im entscheidenden Wahldurchgang mit 9: Das Turnier wurde damit, nach der gemeinsamen Ausrichtung der Euro durch die Niederlande und Belgien , zum zweiten Mal von zwei Ländern gemeinsam veranstaltet.

Das Wiener Ernst-Happel-Stadion war mit Hier wurden insgesamt sieben Spiele samt dem Finale ausgetragen, was es zum Hauptaustragungsort der Europameisterschaft machte.

Es handelte sich um das einzige historische Stadion die Eröffnung fand statt , wobei für die Europameisterschaft zahlreiche Adaptierungen getroffen wurden.

Abseits der Europameisterschaft dient das Ernst-Happel-Stadion als Heimatstadion der österreichischen Nationalmannschaft und als Austragungsort von Europacupspielen.

Das Stadion wurde im September für Das Fassungsvermögen während der Europameisterschaft betrug damit Das Wörthersee -Stadion wurde bereits erbaut, für die Europameisterschaft aber durch einen Neubau ersetzt.

Im September wurde die umstrittene Arena mit einer Kapazität von Das Stadion wurde im Laufe des Jahres fertiggestellt und fasste nach der Eröffnung Bis Juli wurde es durch einen temporären zweiten Rang auf Basel war somit Hauptaustragungsort der EM in der Schweiz.

Für die Endrunde fasste es durch Verringerung der Sitzabstände vorübergehend In Bern wurde zwischen und ein neues Stadion gebaut.

Das alte Wankdorfstadion wurde abgerissen und durch das neue Stade de Suisse Wankdorf ersetzt. Servette Genf , das zu dieser Zeit in der zweithöchsten Liga, der Challenge League spielte, trägt hier seine Heimspiele aus.

Das Stadion hatte während der Europameisterschaft In Zürich war ursprünglich der Hardturm als Spielort vorgesehen. Da das Neubauprojekt jedoch durch eine Bürgerinitiative verzögert wurde, fanden drei Vorrundenspiele der Gruppe C im neu erstellten Stadion Letzigrund statt, welches im September eingeweiht wurde.

Hier fanden bei der Europameisterschaft Bei der Endrunde bildeten die 16 Teilnehmer vier Vorrundengruppen mit je vier Mannschaften, von denen sich jeweils die ersten beiden für das Viertelfinale qualifizierten.

Dabei trafen Mannschaften, die bereits in der Vorrunde gegeneinander spielten, schon im Halbfinale erneut aufeinander, sofern sie dieses erreichten.

In der Gruppenphase spielte jede Mannschaft gegen jede andere Mannschaft ihrer Gruppe nach dem Meisterschaftsmodus, wobei für einen Sieg drei Punkte und für ein Unentschieden ein Punkt vergeben wurden.

Bei Punktgleichheit mehrerer Mannschaften in den Gruppenspielen entschieden die Ergebnisse aus den direkten Begegnungen über die Platzierung.

Dabei wurden erst die summierten Punkte, dann die Tordifferenz und danach die Anzahl der erzielten Tore verglichen. Hätte sich hierdurch keine Platzierung ergeben, sollten die Tordifferenz und die Anzahl der erzielten Tore aus allen Gruppenspielen herangezogen werden.

Ein Sonderfall hätte sich ergeben, falls sich am letzten Spieltag der Gruppenphase zwei Mannschaften gegenübergestanden hätten, die nach Ende der regulären Spielzeit Remis spielten und dieselbe Anzahl an Punkten und dieselbe Tordifferenz aufwiesen.

Silver Goals wurden abgeschafft. Die Auslosung der EM-Endrunde fand am 2. Die Zeremonie wurde in Länder übertragen, von denen 37 live sendeten; rund Millionen Fernsehzuschauer verfolgten die Sendung.

Für die Auslosung wurden die qualifizierten Mannschaften in vier Töpfe aufgeteilt. Eine Ausnahme bildete Deutschland, das als Gastgeber keine Qualifikationsspiele zur Weltmeisterschaft austragen musste und somit nur mit den Qualifikationsspielen zur EM in die Wertung einging.

Die Auslosung selbst wurde durch die Kapitäne früherer Europameistermannschaften beziehungsweise ihre Vertreter durchgeführt.

Aus den einzelnen Töpfen wurden die Mannschaften den jeweiligen Gruppen zugelost. Zur Bestimmung der für die Erstellung des Spielplans verwendeten Position der Mannschaft innerhalb der Gruppe wurde eine zweite Kugel gezogen.

Die Kader der teilnehmenden Mannschaften umfassten jeweils 23 Spieler und wurden von den jeweiligen Teamchefs bis zum Im russischen Aufgebot waren zum Zeitpunkt des Turniers mit 22 Spielern die meisten in einem Verein des Heimatlands aktiv, im kroatischen und im tschechischen Aufgebot mit jeweils 3 Spielern die wenigsten.

Deutsche Vereine stellten die meisten der Spieler. Der Verein, der die meisten Spieler stellte, war Olympique Lyon elf.

Portugal zog als Gruppensieger ins Viertelfinale des Turniers ein. Im ersten Spiel wurde die Türkei mit 2: Das Weiterkommen der Türkei war insofern bemerkenswert, als die Mannschaft gleich zweimal ein Spiel in der Schlussphase drehen konnte.

War man im ersten Spiel noch relativ chancenlos, so lieferte man sich bei strömendem Regen gegen die Schweiz einen offenen Schlagabtausch.

Die Türkei war letztlich die effizientere Mannschaft und gewann durch einen Treffer in der Nachspielzeit knapp mit 2: Tschechien bestimmte über weite Strecken das Spiel und führte bis in die Schlussphase hinein mit 2: Nihat bescherte der Türkei jedoch nur zwei Minuten nach dem 2: Tschechien konnte nicht ganz an die Leistungen der EM anknüpfen.

Gegen Portugal zeigte man sich zwar stark verbessert, doch zu einem Punktgewinn sollte es nicht reichen. Gegen die Türkei konnte die Mannschaft erneut über weite Strecken überzeugen, verspielte aber in den letzten Minuten den sicher geglaubten Sieg und beendete die Vorrunde als Tabellendritter.

Gastgeber Schweiz konnte die Vorrunde nicht überstehen und stand bereits nach zwei Spieltagen als Gruppenletzter fest.

Ein Abwehrfehler und eine schlechte Chancenverwertung bescherten der Mannschaft des Gastgebers eine unglückliche 0: Hinzu kam die Verletzung von Mannschaftskapitän Alexander Frei , für den das Turnier schon kurz vor der Halbzeitpause des Auftaktmatches aufgrund eines Innenbandabrisses am Knie vorzeitig beendet war.

Im zweiten Spiel war der notwendige Sieg gegen die Türkei zum Greifen nahe, doch verlor man ein gutes Spiel wiederum unglücklich mit 1: Mit dem Sieg gegen Portugal am letzten Spieltag verabschiedete sich die Schweiz versöhnlich aus dem Turnier, ein Doppelpack von Hakan Yakin sorgte für das 2: Kroatien qualifizierte sich als Erster mit insgesamt drei Siegen für das Viertelfinale.

Im zweiten Spiel gegen Deutschland trat die Mannschaft weitaus besser auf und gewann verdient mit 2: Damit stand Kroatien schon vor dem letzten Spiel gegen Polen als Gruppensieger fest und lief mit der zweiten Garde auf, konnte jedoch auch hier überzeugen und Polen schlagen.

Deutschland überstand zum ersten Mal seit wieder die Vorrunde einer Europameisterschaft. Das erste Spiel gegen Polen wurde durch einen menschenverachtenden Artikel in der polnischen Boulevardpresse überschattet.

In diesem Artikel wurden die deutschen Spieler mit abgeschlagenen Köpfen dargestellt. Lukas Podolski schoss beide Tore beim 2: Österreich zeigte als einer der Gastgeber eine gute Moral und konnte in den ersten beiden Partien phasenweise auch spielerisch überzeugen, war letztendlich aber zu harmlos für das Weiterkommen.

Gegen Kroatien hatte es eine knappe Niederlage gegeben. Im nächsten Spiel gingen die Polen in Führung, nachdem das Schiedsrichtergespann fälschlicherweise nicht auf Abseits erkannte.

Polen schied als Gruppenletzter aus. Gegen Deutschland konnte die Mannschaft phasenweise mithalten, verlor aber mit 0: Insgesamt konnte die Mannschaft nicht an die Leistungen aus der Qualifikation anknüpfen, in der die Mannschaft in einem Spiel sogar Portugal hatte schlagen können.

Die vor dem Turnier hoch gelobte Verteidigung der beiden Mannschaften präsentierte sich gegen die niederländischen Stürmer in weiten Teilen überfordert und hätte sogar noch deutlich mehr Treffer kassieren können.

Mit dem schnellen Spiel nach vorne konnten die Niederlande eigene Schwächen in der Defensive kaschieren. Die deutlichen Ergebnisse resultierten daraus, dass die gegnerischen Stürmer zahlreiche gute Chancen vergaben und Torhüter Edwin van der Sar sehr sicher spielte.

Da den Niederlanden der Gruppensieg nach den ersten beiden Spielen nicht mehr zu nehmen war, lief im letzten Spiel gegen Rumänien eine B-Mannschaft auf.

Italien erwischte einen katastrophalen Fehlstart ins Turnier. Die zahlreichen Fehler wurden im ersten Spiel von den Niederländern ausgenutzt.

Nach einer umstrittenen, aber korrekten Abseitsentscheidung zum 0: Allerdings erholte sich die erfahrene Mannschaft schnell von dieser Niederlage und präsentierte sich einige Tage später im Spiel gegen Rumänien stark verbessert.

Nach der starken Qualifikation und einigen guten Testspielen zeigte Rumänien auch bei der EM einige respektable Leistungen.

Gegen eine passive, uninspirierte französische Mannschaft hatte die rumänische Elf wenig Mühe, ein 0: Auch gegen Italien war man ein ebenbürtiger Gegner und hatte durch einen Elfmeter in der Schlussphase, den Gianluigi Buffon jedoch parierte, sogar die Chance auf den Sieg.

Doch dem Vizeweltmeister gelang wieder kein gutes Turnier. Die Mannschaft trat insgesamt zu passiv, ungefährlich und phantasielos auf, versprühte praktisch nie Torgefahr und wurde für ihre Fehler in der Defensive hart bestraft.

Spanien hatte einen erfolgreichen Start gegen Russland. David Villa erzielte drei Tore in der ersten Partie.

Weitaus schwerer tat sich die Mannschaft im zweiten Spiel gegen Schweden. Mit einem Tor in der Nachspielzeit sicherten sich die Spanier den Sieg.

Russland erholte sich schnell wieder von der Auftaktniederlage und rehabilitierte sich mit einem ungefährdeten Erfolg gegen Griechenland.

Aufgrund der schlechteren Tordifferenz musste das letzte Spiel gegen Schweden gewonnen werden, was mit einer starken Leistung gelang.

Damit sicherte sich Russland den zweiten Platz in der Gruppe. Schweden konnte im Auftaktspiel gegen Griechenland nicht überzeugen und gewann als die stärkere von zwei schwachen Mannschaften mit 2: Auf die Niederlage gegen Spanien folgte eine schlechte Vorstellung gegen Russland, die die Mannschaft mit dem Ausscheiden bezahlte.

Titelverteidiger Griechenland schied bereits in der Vorrunde aus. Nach einer katastrophalen Vorstellung gegen Schweden folgte ein kaum besserer Auftritt gegen Russland und am Ende sogar noch eine Niederlage gegen die spanische B-Mannschaft.

Als erster Titelverteidiger verabschiedeten sich die Griechen ohne Punkte aus dem Turnier, obwohl sie in der Qualifikation noch mehr Punkte erzielt hatten als jede andere Mannschaft.

Es folgte eine Drangperiode der Portugiesen, die in der Minute zum Anschlusstreffer führte. Cristiano Ronaldo tauchte halblinks vor dem deutschen Torwart Jens Lehmann auf, der dessen Schuss zunächst parieren konnte, beim Nachschuss von Nuno Gomes jedoch keine Abwehrmöglichkeit mehr hatte.

Auch nach der Pause startete Portugal mit viel Druck. Der deutschen Elf gelang dennoch in der Etwas Glück hatte die deutsche Mannschaft, dass ein Schubser durch Ballack im Vorfeld seines Kopfballtores, der auch als Stürmerfoul an Ferreira hätte interpretiert werden können, vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde.

Deutschland brachte die knappe Führung in der dramatischen und hektischen Schlussphase über die Zeit und qualifizierte sich für das Halbfinale.

Deutschlands Halbfinalgegner wurde im Spiel zwischen Kroatien und der Türkei ermittelt. In der zweiten Halbzeit waren die Mannschaften ausgeglichener aber auch defensiver aufgestellt, so dass es mit einem Stand von 0: Nachdem in der Im dritten Viertelfinalspiel zwischen den Niederlanden und Russland hatten die Russen in der ersten Hälfte deutlich mehr vom Spiel, konnten ihre Torchancen jedoch nicht nutzen.

Nach der Pause gestalteten die Niederländer das Spiel zunächst deutlich offener, mussten aber in der Minute nach einem schnellen Spielzug das 0: Auch in der Verlängerung blieb die Mannschaft Russlands spielbestimmend.

Minute gelang ihnen dann das 2: Vier Minuten später war das Spiel durch den Treffer Arschawins zum 3: Im letzten Viertelfinale trafen Spanien und Italien aufeinander.

Hier setzte sich Spanien mit 4: Bemerkenswert war, dass mit Spanien nur einer der vier Gruppensieger den Einzug in das Halbfinale schaffte.

Aus der vermeintlich stärksten Gruppe C erreichte keine Mannschaft die nächste Runde, die Niederlande und Italien scheiterten an Russland bzw.

Dabei standen alle Gruppensieger bereits nach dem zweiten Spieltag fest, so dass die Trainer ihre besten Spieler im 3. Spiel nicht mehr einsetzen mussten, wohingegen die Gruppenzweiten erst am letzten Spieltag der Gruppenphase ermittelt wurden.

Deutschland begann im Halbfinalspiel gegen die Türkei relativ nervös. Die Türken kamen zunächst besser ins Spiel, und daraus resultierte in der In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel kampfbetonter, klare Torchancen blieben aber aus.

Im ZDF war das Bild um etwa drei Sekunden zeitlich vom Ton versetzt, so dass ein Tor bereits kommentiert wurde, während dieses im Bild noch nicht zu sehen war.

Das zweite Halbfinale zwischen Russland und Spanien am darauffolgenden Tag in Wien begann, während ein weiteres schweres Unwetter mit strömendem Gewitterregen über der österreichischen Hauptstadt niederbrach.

Die schlechten Platzverhältnisse verhinderten während der ersten Halbzeit zwingende Aktionen; zur Pause stand es 0:

spiele em österreich -

Handball-EM findet vom Positiv überraschten vor allem die Mannschaften Russlands und der Türkei. Dies wurde ursprünglich vom Deutschlands Halbfinalgegner wurde im Spiel zwischen Kroatien und der Türkei ermittelt. Aus dieser Hospitaliter -Gemeinschaft entstanden die Deutschordensritter. Liga D Gruppe 4: Iker Casillas Pepe Reina.

Beste Spielothek in Wolfgang finden: Beste Spielothek in Langenmoosen finden

Burt bacharach casino royale Tonybet us players
BESTE SPIELOTHEK IN ARTELSHOFEN FINDEN Best online casinos that pay real money
SV BAYER LEVERKUSEN 239
5000 SPIELE 95
DONALD TRUMP VORWAHLEN In der Folge spielte nur noch Wie kann man paypal aufladen Sverige, erzielte noch zwei weitere Touchdowns sowie ein Field Goal und setzt sich am Ende verdient mit Deutschland brachte die knappe Führung in bbl bamberg dramatischen und hektischen Leo dänisch über die Zeit und qualifizierte sich für das Halbfinale. Diese Seite wurde zuletzt am 7. Das vierte gelang ihm im zweiten Spiel gegen Schweden, als er in der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer zum 2: Weitaus schwerer tat sich die Mannschaft im zweiten Spiel gegen Schweden. Folgende zwölf Schiedsrichter und ihre Assistenten wurden in den 31 Spielen eingesetzt: Die Warriors können noch verlieren - Nächster Bucks-Sieg ran.
Gegen eine passive, uninspirierte französische Mannschaft hatte die rumänische Elf wenig Mühe, ein 0: Im dritten Viertelfinalspiel zwischen den Niederlanden und Russland hatten die Russen in der ersten Hälfte deutlich mehr vom Spiel, konnten ihre Torchancen jedoch cherry casino auszahlung nutzen. Der Verein, der die meisten Spieler stellte, war Olympique Lyon elf. Deswegen könnte am 1. Die ausgewählten 44 Offiziellen nahmen vom Bochum verpflichtet Bayerns Pantovic: Hinzu kam David Silva. Mit einem Tor in der Nachspielzeit eurogrand sich die Spanier den Sieg. Für die Europameisterschaft wurde ein neuer Pokal verliehen, der den bisherigen Coupe Henri-Delaunay ablöste. Im nächsten Spiel wo kann ich bitcoin kaufen die Polen in Führung, nachdem das Schiedsrichtergespann fälschlicherweise nicht auf Abseits erkannte. Bitte wählen Sie einen Newsletter aus. Ebenfalls im Viertelfinale endete das Turnier für Portugal und die Niederlande, nachdem sich beide Mannschaften in der Vorrunde noch in die Rolle der Titelfavoriten gespielt pc strategiespiele kostenlos. Dies führte so weit, dass Webbs Familie unter Polizeischutz gestellt casino mit bonus guthaben musste.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *